spardepot_banner

Projekt Don Bosco-Haus:Spendensammler hoffen auf einen guten „Auto-Frühling“Elf Euro pro Fahrzeug – für die Förderung behinderter Menschen

Christoph Bernhardt(v.l.) und Geschäftsführer Christian Timmann von der Autohaus an der Salzstraße GmbH freuen sich über den 442sten „Spenden-PKW“ .

Christoph Bernhardt(v.l.) und Geschäftsführer Christian Timmann von der Autohaus an der Salzstraße GmbH freuen sich über den 442sten „Spenden-PKW“ .

Effektive Hilfe kann so einfach sein. Das ist die Zwischenbilanz einer Initiative für das Don Bosco- Haus in Mölln, das Menschen mit schwersten Mehrfachbehinderungen betreut und mit interdisziplinären Therapieansätzen fördert. Ein wichtiger Teil der Arbeit wird hier aus Spenden finanziert, weshalb sich das Autohaus an der Salzstraße, quasi als guter Nachbar, für das Don Bosco- Haus stark macht. In einem dauerhaften Projekt spendet der Familienbetrieb 11 Euro pro verkauftem Fahrzeug! Durch diese Initiative konnten von Mai 2011 bis heute ganze 4.862 Euro an die Möllner Einrichtung übergeben werden. Lässt der kommende „Auto-Frühling“ die PKW-Verkaufszahlen wie erwartet saisonbedingt ansteigen, können die Spenden auch in Zukunft sprudeln.

 

Seit 1968 trägt der Verein „Don Bosco – Haus für das behinderte Kind e.V.“ die heilpädagogische Vollzeit-Therapie- und Fördereinrichtung. Gründerin war Schwester Maria von de Berg, die das Haus zum größten Teil aus eigenen Mitteln auf einem Waldgrundstück aufbaute. Was als Stätte der Nächstenliebe begann, wird heute professionell und mit christlichem Menschenbild fortgeführt. Die Maxime der Einrichtung ist es, Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen zu helfen und mit Blick auf ein möglichst eigenständiges Leben zu unterstützen. In sieben Wohnhäusern bietet das Don Bosco-Haus derzeit ein Zuhause für 165 Bewohner, betreut von 240 Mitarbeitern! Vorsitzende des Vereins und direkte Nachfolgerin der Gründerin ist Petra Harms.

 

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.donbosco-haus.de.

 

Hier tatkräftig mitzuhelfen und auch kostspielige Therapieansätze für die Bewohner zu ermöglichen ist Christian Timmann vom Autohaus an der Salzstraße eine Herzensangelegenheit.
Im Mai 2011 übernahm Christian Timmann das von seinem Vater 1985 in Mölln gegründete Unternehmen, das als Ford – Händler neue Ford und speziell junge Gebraucht-und Jahreswagen und deren Reparaturen anbietet. Seit 2007 bietet das Autohaus zusätzlich auch die Reparatur und Wartung von VOLVO-Fahrzeugen an. Nähere Informationen zu Verkauf und Vertragswerkstatt finden Interessierte auch im Internet unter www.autohaus-salzstrasse.de.
„Bei uns steht besonders der Mensch im Focus. Daher tun wir alles, damit sich unsere Mitarbeiter wohlfühlen; denn das spürt der Kunde und kommt gerne zu uns“, so das Motto des Geschäftsführers Christian Timmann.

 

Autohaus an der Salzstraße GmbH
Geschäftsführer: Christian Timmann
Ratzeburger Str. 39
23879 Mölln
Tel. 04542 / 85 200
Fax. 04542 / 85 20 99
info@autohaus-salzstrasse.de
www.autohaus-salzstrasse.de

 

Pressekontakt:
Autohaus an der Salzstraße GmbH
Frau Nicole Roeder
Ratzeburger Str. 39
23879 Mölln
Tel. 04542 / 85 200
Fax. 04542 / 85 20 99
info@autohaus-salzstrasse.de
www.autohaus-salzstrasse.de

Mölln, 05.03.2012

soziales_inakt
don-bosco-haus-moellndon-bosco-haus-radio_inakt
faire-milchpreise_inakt
jugendfeuerwehr_inakt

Unsere Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 07.00 – 18.00 Uhr
Sa. 09.00 – 14.00 Uhr

 

Rufen Sie uns gerne an!
04542 / 85 200

 

Im Notfall sind wir
24 Stunden für Sie da!

Hotline: 04542 / 85 200

 

Besuchen Sie uns
auf Facebook

 

Google-plusUnser Autohaus auf Google+